Fiber-To-The-Home

Glasfasertechnologien und Fiber-To-The-Home für fünf Gemeinden im Bezirk Voitsberg


Der Zusammenschluss
Die drei Kabelnetzbetreiber  Bärnbach (Elektro Schmelzer Mario), Voitsberg (Stadtwerke Judenburg AG) und Köflach (Kabel TV Köflach GmbH) haben sich offiziell zusammengeschlossen. Dieser Zusammenschluss bietet einiges an Synergien – von Erfahrungsaustausch bis zu engen Kooperationsmöglichkeiten. So werden die Dienste zukünftig von einer zentralen Kopfstation in Bärnbach aus verbreitet und einheitliche Produkte im Bezirk Voitsberg angeboten.
Die wichtigste Zusammenarbeit und größte Herausforderung besteht aktuell im Projekt Glasfasertechnologie und Fiber-To-The-Home. (FTTH)


Das Projekt
Mehr als zehn Kilometer Glasfaser bilden die Basis des neuen Hochgeschwindigkeits-Netzes. Die fünf Kernraumgemeinden Bärnbach, Voitsberg, Rosental, Köflach und Maria Lankowitz sind daran angeschlossen. Ab März 2011 werden für 15.000 Haushalte Hochleistungs-Internet mit bis zu 400Mbit/s im Downstream und Kabel-TV in HDTV-Qualität (hochauflösendes Fernsehen) Wirklichkeit. DOCSIS 3.0 ist der Verbindungsstandard, der solche Geschwindigkeiten in Zukunft ermöglichen wird (Details siehe unter dem Punkt „Technik“). Damit ist der Anschluss an die Zukunft garantiert.
Das Projekt ist ein wichtiger Meilenstein für den Bezirk Voitsberg – die Bürger, Betriebe und öffentlichen Stellen bekommen eine erstklassige Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

Investition und Förderung
Insgesamt 500.000 EURO werden in das Projekt investiert. Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) und die FFG im Rahmen des Programms „austria clectronic network genehmigt und  gefördert. Bereits heute erfüllen die Kabelnetzbetreiber die Vorgabe des Bundesministeriums bis zum Jahr 2013 die Haushalte mit 25MBit/s zu versorgen.


Ziele und Projekte 2011 – 2013
Ø  Einführung von Docsis 3.0, Hochleitungsinternet von bis zu 400Mbit/s Downstream und 200Mbit/s Upstream.
Ø  Einheitliche Produkte im Bezirk Voitsberg.
Ø  Die Verbindung und Versorgung der Gemeindeämter, sowie der Industrie mit Glasfasertechnologie.
Ø  Umsetzung des Projekts Glasfasertechnologie und Fiber To The Home in den
fünf  Kernraumgemeinden im Bezirk Voitsberg. FTTH (Fiber to the Home).
Ø  Bau des Next Generation Network NGN


Technik
Derzeitige Technik (Coaxnetz)
In unsern  Kabelnetzen steht eine maximale Bandbreite von 862 MHz zur Verfügung. Dies entspricht einer maximalen Datenübertragungsrate von bis zu 5 GBit/s. Der Kabel-Internet-Anschluss belegt dabei neben Radio- und Fernsehsignalen aber nur einen Teil des gesamten Frequenzspektrums. Für den Upload (Rückkanal) werden Frequenzen im Bereich zwischen 5 und 65 MHz bzw. zwischen 10 und 65 MHz (Euro-Docsis 3.0) genutzt. Für den Empfang von Daten (Download) werden bei Kabel Internet Kanäle im Bereich oberhalb von 450 MHz verwendet.

Vorteile gegenüber ADSL
In unseren Kabelnetzen kommen technisch derzeit zwei verschiedene Standards zum Einsatz. Dies ist zum einen DOCSIS 1.1 und zum anderen dessen Nachfolger DOCSIS 3.0. Beide Standards verlieren auch mit zunehmender Distanz zwischen Hausanschluss und nächstem Verstärker kaum an Übertragungsgeschwindigkeit. So lassen sich unter Verwendung von DOCSIS 1.1 selbst bei einer Distanz von 160 KM noch Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s realisieren. Mit der bei DOCSIS 3.0 realisierten Bündelung von Kanälen sind sogar Bandbreiten von 400 MBit/s im Downstream und 200 MBit/s im Upstream möglich. Hierin besteht ein wesentlicher Vorteil von Kabel Internet gegenüber klassischen ADSL und VDSL Anschlüssen.
Bei ADSL Anschlüssen sinkt die maximale Übertragungsgeschwindigkeit bereits auf den ersten 5 Kilometern derart deutlich, dass eine Übertragung bei einer Distanz von mehr als 5 KM zur Vermittlungsstelle in aller Regel nicht mehr möglich ist. Kabel TV Bärnbach, Voitsberg und Köflach setzen DOCSIS 3.0 bereits heute ein und bieten seinen Kunden damit maximale Übertragungsbandbreiten.  Unsere Kabel TV Provider in unserem Bezirk planen für 2011-2013 Kabel-Internet-Anschlüsse mit einer Bandbreite von 100 MBit/s. Weiterer Vorteil von Kabel Internet gegenüber DSL bzw. VDSL liegt damit klar auf der Hand: deutlich mehr Geschwindigkeit. Zum Vergleich: Per ADSL lassen sich aktuell bei fast allen alternativen Providern Geschwindigkeiten von bis zu 16 MBit/s realisieren.
Die gesamte Präsentation als Powerpoint.